Pressebereich


KlimaProtect gewinnt Innovationspreis 2016 des Landkreises Göttingen

Zum 14. Mal wurde der Innovationspreis des Landkreises Göttingen von der WRG Wirtschaftsförderung Region Göttingen verliehen. Unter dem Motto „einfach QUER denken“ konnten Unternehmen in allen Größen und aus allen Sparten ihre zündende Idee präsentieren. KlimaProtect aus Hildesheim (eine Marke der b2b Protect GmbH) konnte mit seinen innovativen versicherungsbezogenen Ansätzen überzeugen und gewann den 1. Platz (Bewerber mit bis zu 20 Mitarbeiter).
PDF Download


Die Elbe Energie GmbH garantiert Betriebskosten-einsparung bei Installation eines neuen BHKW

Der Einsatz eines Blockheizkraftwerkes steigert bekanntermaßen nicht nur die Umweltbilanz sondern kann auch dazu beitragen, die Wirtschaftsbilanz eines Unternehmens durch die eingesparten Energiekosten zu verbessern. So liegt der Schwerpunkt einer Investition in ein modernes BHKW auf der Energiekosteneinsparung. Doch bleibt meist ein großer Unsicherheitsfaktor auf der Seite der investierenden Unternehmen: treten die Kosteneinsparungen tatsächlich im versprochenen Umfang ein und amortisieren sich somit die Investitionskosten? Ist die im Vorfeld durchgeführte Wirtschaftlichkeitsberechnung vertrauenswürdig?
PDF Download


KlimaProtect stellt Energie Einspar Protect (EEP) auf der Industrial Efficiency 2016 in Berlin vor

Vom 12. bis zum 14. September 2016 findet in Berlin zum dritten Mal die „Industrial Efficiency“ statt – ein Netzwerktreffen der wichtigsten, europäischen Akteure im Bereich Energieeffizienz. Das Ziel des Treffens ist es, Energieeffizienz im industriellen Sektor in den allgemeinen Fokus zu rücken, um damit die gegebenen Potentiale in diesem Bereich ausschöpfen zu können. Mit dabei ist auch KlimaProtect aus Hildesheim mit seinem innovativen Produkt Energie Einspar Protect (EEP) – eine Absicherungslösung für abgegebene Energieeinspargarantien.
PDF Download


Energieeinspar-Offensive – Gabriel drängt es nach mehr Effizienz. Investition mit Risiko?

Bundesminister Sigmar Gabriel hat Angst, die in Paris definierten Einsparziele nicht zu erreichen und startete kürzlich die Energieeinspar-Offensive „Deutschland macht‘s effizient“. Privathaushalte, Unternehmen und Kommunen sollen unterstützt werden, in Energieeinsparmaßnahmen zu investieren und erhalten dafür Fördergelder und -kredite. Wie kann aber der Investor sicher sein, dass sich die Investitionen in die technologischen Umsetzungen auch in der versprochenen Zeit amortisieren? Hier kann eine Absicherungslösung wie z. B. Energie Einspar Protect (EEP) von KlimaProtect die Risikoabdeckung zusichern.
PDF Download


Der kleine Pariser Klimagipfel – Deutsch-Französisches Engagement für den Klimaschutz

Einen guten Monat nach dem großen und bahnbrechenden Pariser Klimagipfel haben sich die Vorsitzenden der CFEE (Coalition France pour l’éfficacité énergétique) und der DENEFF (Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz) sowie Vertreter von Banken und Versicherungen zu einer Kooperationsveranstaltung für zukünftige Energie-Effizienz-Projekte in Paris getroffen. Dabei wurde deutlich, dass man in Sachen Finanzierung noch viel voneinander lernen kann. Absicherungslösungen, wie z. B. Energie Einspar Protect (EEP) von KlimaProtect, können hier als Vorbild dienen.
PDF Download


Einen Monat danach – was bleibt von der UN-Klimakonferenz in Paris?

Erstaunlich einhellig war die Meinung in Politik und Umweltverbänden nach dem Ende des Gipfels im Dezember 2015: Das Klimaabkommen sei ein historischer Durchbruch in der weltweiten Klimapolitik. Es wurde von allen Staaten ein gemeinsames Ziel definiert. Doch wie kann dieses Ziel erreicht werden? Es ist sicherlich eine Herausforderung für alle Beteiligten aber auch ein enormes Potential für den Ausbau von Energieeffizienzmaßnahmen und Erneuerbare Energien. Um dem Bedarf nach Sicherheit für Investitionen in diesem Bereich nachzukommen, hat KlimaProtect zwei individuelle Absicherungslösungen entwickelt: Energie-Einspar-Protect (EEP) und Energy-Output-Performance-Protect (EOPP).
PDF Download


Energy Output Performance Protect (EOPP) ist das neueste Produkt der b2b Protect GmbH

Noch vor Monatsende steht bereits jetzt fest: Dieser November ist der wärmste seit der Aufzeichnung der Wetterdaten. Gerade unter diesem Gesichtspunkt ist das Thema CO2-Reduktion aktueller denn je. Um die weltweiten CO2-Einsparziele erreichen zu können, muss der Energieverbrauch reduziert als auch die Energieerzeugung auf CO2-neutrale und nachhaltige Träger umgestellt werden. Trotz aller Bemühungen werden die selbst gesteckten Ziele der Bundesregierung nicht erreicht. Glaubt man den Marktteilnehmern ist Unsicherheit bei Energieeffizienzmaßnahmen und der nachhaltigen Energieerzeugung ein wesentliches Hemmnis der Umsetzung. Das Risiko, ob die versprochene Einsparung wirklich eintritt bzw. ein versprochener Wirkungsgrad auch erreicht werden kann, liegt letzten Endes beim Endkunden. So werden sinnvolle Investitionen nicht getätigt, da das Vertrauen in die Maßnahmen fehlt.
PDF Download Bild 1


Installation neuer Klimaanlagen mit Einspargarantie

Sie stehen in den Großraumbüros der Bankenstadt Frankfurt, in Berlin, Köln, München und weiteren Ballungszentren der Republik: mit Strom betriebene Klimageräte. Laut Umweltbundesamt werden in Deutschland jährlich rund 140.000 Klimaanlagen gekauft. Für Kühlung und Klimatisierung betrug er nach Angaben des Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND) zuletzt rund acht Prozent des Gesamtstromverbrauchs. Nach Angaben von BUND-Energiereferent Thorben Becker zählen gerade alte Klimaanlagen zu den „ineffizientesten und unsinnigsten Stromfressern“. Ein Austausch der Altanlagen durch neue, effizientere Anlagen ist häufig mit hohen Kosten verbunden, die sich allerdings durch zukünftige Einsparungen leicht amortisieren lassen. Was aber, wenn die die versprochene Einsparung nicht Eintritt? Für diesen Fall wurde Energie Einspar Protect (EEP) entwickelt. EEP ist die erste Absicherungslösung für abgegebene Energieeinspargarantien.
PDF Download Bild 1 Bild 2


Nach Kauf einer alten Immobilie: Heizungstausch mit abgesicherter Einspargarantie

Historisch niedrige Zinsen und demographische Faktoren sorgen für Aufwind am Immobilienmarkt. Im vergangenen Jahr wechselten Häuser und Grundstücke für 190 Milliarden Euro den Besitzer. Damit ist der Umsatz mit Immobilien nach Schätzungen der amtlichen Gutachterausschüsse seit 2009 um rund 50 Prozent gewachsen. Die Kosten für die Immobilie, Erwerbsnebenkosten sowie notwendige Reparatur- oder Umbaukosten führen den neuen Besitzer schnell an seine finanziellen Grenzen. Denn gerade ältere Immobilien bieten teilweise böse Überraschungen: vor allem beim Dach, an der Außenfassade oder der Heizungsanlage. Immerhin unterstützt die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) seit April die Sanierung oder den Austausch von Altheizungen mit bis zu 5000 Euro. Ob die prognostizierten Einsparungen des Heizungsbauers beim Energieverbrauch erreicht werden, ist allerdings fraglich. Falsche Berechnungen können den Kunden bei der Darlehenstilgung schnell in Schwierigkeiten bringen, falls von einem niedrigeren Energieverbrauch ausgegangen worden ist.
PDF Download Bild 1 Bild 2


Neue Fördertöpfe für Heizen mit erneuerbaren Energien und Energiemanagementsysteme

Wer jetzt als Privatmann oder Unternehmer energetisch sanieren möchte, dem steht dazu ein umfangreiches Angebot an staatlichen Förderungen zur Verfügung. So unterstützt die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) seit April die Sanierung von Altheizungen mit bis zu 5000 Euro Zuschuss. Für die Umstellung auf erneuerbare Energien wie Solar-, Biomasse- und Wärmepumpenanlagen stellt das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) Fördertöpfe zur Verfügung. 2000 Euro fließen seit Mai für Antragsteller beim Bau einer thermischen Solaranlage mit zwölf Quadratmetern Kollektorfläche, die Energie für Heizung und Warmwasser bereitstellt. Bei Pelletkesseln wird die Förderung von 2400 auf 3000 Euro angehoben. Mit 3500 Euro unterstützt der Staat den Einbau eines Pelletkessels mit Pufferspeicher. Beim Einbau von Brennwert-Technik liegen 5250 Euro pro Interessenten in den Fördertöpfen bereit.
PDF Download Bild 1 Bild 2


Ergänzende Versicherungen sichern Kundenbestand und erweitern Geschäftsfelder für Makler

Die Versicherungswelt ist im Umbruch: Versicherer kämpfen mit nachlassendem Neugeschäft, steigenden Kapitalanforderungen und dem Umstieg auf digitale Verkaufsprozesse. Eine Reduzierung der Vertriebskosten durch Deckelung der Provisionen und Schließung von Geschäftsstellen soll die schwindende Ertragskraft bei vielen Versicherern ausgleichen. Rund eine Viertelmillion Versicherungsvermittler sind von diesen Entwicklungen maßgeblich betroffen. Mit Versicherungsprodukten in den Bereichen Klimawandel, Erneuerbare Energien und Energieeffizienz können sich Vermittler von ihren Mitbewerbern unterscheiden, so dem harten Verdrängungswettbewerb entgehen und ihren Kundenbestand sichern.
PDF Download


KlimaProtect und Hannover Rück erhalten den enercity-Energie-Effizienzpreis für Norddeutschland

Für wegweisende Projekte und Aktivitäten rund um den verantwortungsvollen Umgang mit Energie verliehen die Stadtwerke Hannover als Nachfolger des bisherigen Triple-E-Awards den enercity-Energie-Effizienzpreis für Norddeutschland. Kooperationspartner sind die Sparkasse Hannover, TÜV Nord AG, Nord/LB Girozentrale Hannover und die Leibniz-Universität Hannover. In der Kategorie Großunternehmen zeichnete die hochkarätig besetzte Jury das Produkt „Energie Einspar Protect“ (EEP) aus. Es wurde von Hannover Rück und der Hildesheimer b2b Protect GmbH über ihre Marke KlimaProtect entwickelt. Dr. Guido Rettig, Vorstandsvorsitzender der TÜV Nord AG, übergab den mit 10.000 Euro verbundenen Preis im Schloss Herrenhausen an Dr. Michael Pickel, Vorstandsmitglied Hannover Rück und Malte Johannes, Geschäftsführer b2b Protect.
PDF Download Bild 1 Bild 2 Bild 3
(Quelle der Bilder: JaMedia)


EEP erhält Deutschen Energieeffizienzpreises Perpetuum 2015

Kundenorientierte Energieeffizienz-Innovationen standen im Fokus der Jahresauftaktkonferenz der Deutschen Unternehmensinitiative Energieeffizienz (DENEFF) am 24. Februar in Berlin. Dazu verlieh die DENEFF zum zweiten Mal den Deutschen Energieeffizienzpreis Perpetuum für herausragende Innovationen im Bereich Energieeffizienz. Den Preis der Jury erhielt die von Hannover Rück und KlimaProtect entwickelte Versicherungslösung „Energie Einspar Protect (EEP)“.
PDF Download Bild 1 Bild 2 Bild 3 Bild 4
(Quelle der Bilder: Britta Pedersen/DENEFF e.V.)


EEP ist im Finale des Energieeffizienzpreises Perpetuum der DENEFF

Energieeffizienz-Innovationen stehen im Fokus der Jahresauftaktkonferenz der Deutschen Unternehmensinitiative Energieeffizienz (DENEFF) am 24. Februar in Berlin. Die DENEFF-Jahresauftaktkonferenz mit Preisverleihung findet unter dem Motto „Ich sehe was, das Du nicht siehst! Customer Insights als Schlüssel für Energieeffizienz-Investitionen“ im Umweltforum in Berlin statt. Diskutiert werden Fragestellungen, mit welchen Motiven sich Kunden für oder gegen eine Energieeffizienzlösung entscheiden und was effiziente Innovationen für den Markt interessant macht. Als Beispiele aus der Praxis für Energieeffizienz-Innovation präsentieren sich die zehn Finalisten zum Deutschen Energieeffizienzpreis Perpetuum. Sie müssen Publikum und Jury von den Vorteilen ihrer Lösungen überzeugen. Im Finale steht auch die Energieeinspar-Versicherung EEP (Energie Einspar Protect) von KlimaProtect aus Hildesheim. Erwartet werden mehr als 250 Konferenzteilnehmer aus der Energieeffizienzbranche, aus Wissenschaft und Politik. Zu den Rednern zählt Cem Özdemir, Bundesvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen.
PDF Download Bild 1 Bild 2


EEP garantiert Reduktion von Netznutzungsentgelten

Bei stromintensiven Unternehmen können sogenannte Netznutzungsentgelte jährlich hohe sechsstellige Summen ausmachen. Die Entgelte erheben Netzbetreiber für die Nutzung ihrer Leitungen. Eine Ermäßigung der Netz-nutzungsentgelte um bis zu 90 Prozent erzielen Unternehmen, die über ein Jahr eine möglichst gleichmäßige Stromentnahme sicherstellen und kurzfristige Spitzenlasten vermeiden. Um dies zu erreichen, muss das Unternehmen in entsprechende Techno-logien und organisatorische Maßnahmen investieren. Obwohl sich die Investitionen meist schnell amortisieren, halten sich viele Unternehmer zurück. Grund ist häufig mangelndes Vertrauen. Genau dieses Vertrauen bringt nun die Absicherungslösung ‚Energie Einspar Protect‘ von KlimaProtect. Damit können Anbieter von Optimierungs-lösungen den Einsparerfolg ihrer geplanten Maßnahmen garantieren – das sich ergebende Risiko übernimmt eine Versicherung.
PDF Download Bild 1 Bild 2


EEP unterstützt Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz

Leider das Ziel nicht erreicht, könnte es bald heißen. Denn setzt sich der bisherige Trend fort, verfehlt Deutschland deutlich das selbstgesteckte Ziel, bis 2020 seinen Primärenergieverbrauch um 20 Prozent gegenüber dem Jahr 2008 zu verringern. Das gesteht das Bundeswirtschaftsministerium sogar ganz offiziell im Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz (NAPE) ein, der Anfang Dezember vom Bundeskabinett gebilligt wurde. Handlungsbedarf gibt es laut Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel vor allem in den Bereichen der Energieeffizienz und beim Klimaschutz. Einen Anreiz, Maßnahmen zur Energieeffizienz umzusetzen, bietet die innovative Versicherungslösung Energie Einspar Protect von KlimaProtect. Mit ihr können Anbieter von Energieeffizienz-Maßnahmen ihren Kunden eine Energieeinsparung garantieren und somit das Vertrauen in Investitionen stärken.
PDF Download Bild 1 Bild 2


EEP gwinnt I3-Award als beste Design-Innovation

Zum ersten Mal wurde am 22. September 2014 der I3-Award – inscom insurance innovation award – für Versicherer und Hochschulen auf der insurance conference munich von msg verliehen. Das IT-Beratungs- und Systemintegrationsunternehmen möchte mit dem Preis neue Impulse in der Versicherungsbranche fördern und die Entwicklung der Branche weiter vorantreiben. Die Versicherungspolice‚Energie Einspar Protect‘ (EEP) der Hannover Rück SE erhielt dabei die Auszeichnung beste „Design-Innovation“. Sie wurde gemeinsam von der Hannover Rück SE und der b2b Protect GmbH aus Hildesheim entwickelt.
PDF Download Bild 1 Bild 2


EEP für Heizungs- und Wärmelösungen

Die kalte Jahreszeit steht kurz bevor. Hausbesitzer und Industriebetriebe sollten sich deshalb Gedanken über die richtige Beheizung ihrer Immobilien machen. Obwohl eine moderne Heizanlage viel Energie und somit Geld sparen kann, scheuen sich die Verantwortlichen oftmals vor teuren Investitionen. Das Misstrauen gegenüber dem versprochenen Einsparpotenzial ist groß. Dabei wäre eine umfangreiche Umrüstung in neue Heiztechnik aufgrund der Energie-Einspar-Verordnung des Bundes (EnEV) jetzt sinnvoll. Denn viele veraltete Anlagen müssen bis 2015 ohnehin ersetzt werden.
Einen Lösungsansatz bietet KlimaProtect: Dank einer neuen Versicherungslösung können Anbieter moderner Heizungs- und Wärmelösungen ihren Kunden eine Energieeinsparung garantieren.
PDF Download Bild 1 Bild 2


EEP für LED-Lösungen

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) bietet kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) eine Reihe interessanter Fördermöglichkeiten. Dabei werden Investitionen in hocheffiziente Technologien, die nachhaltig für sparsame und rationelle Energieverwendung im Betrieb sorgen, bezu-schusst. Die Förderung der Umrüstung auf LED-Technik läuft aber Ende des Jahres aus. Unternehmen, die eine Umrüstung planen, sollten deshalb schnell handeln. Denn durch den Wegfall der finanziellen Förderung verlängert sich die Amortisierung der Investition. Gute Nachricht: Unternehmen der LED-Branche können ihren Kunden die geplante Energieeinsparung durch eine neue Versicherungslösung absichern. Diese senkt auch nach Förderungsende die Hemmschwelle für zukünftige Investitionen.
PDF Download Bild 1 Bild 2


EEP für BHKW-Lösungen

Am 1. August 2014 trat das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) in Kraft. Die neuen Regelungen zur EEG-Umlagepflicht auf Eigenstrom stellen Betreiber von Blockheizkraftwerken (BHKW) vor hohe Anforderungen. Die Amortisierung der Investitionen verlängert sich durch die EEG-Umlage. Somit wird auch die Wirtschaftlichkeit von BHKW in Frage gestellt. Hilfe bietet hier eine Versicherungs-police für Hersteller und Händler von Blockheizkraftwerken und Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen. Durch die Police können sie ihren Kunden geplante Energie-einsparungen durch den Einsatz von BHKW garantieren. So soll das Vertrauen in die kostspieligen Investitionen gestärkt werden.
PDF Download Bild 1 Bild 2



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Pressebereich